unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

Volksbrauchtum und volkskundliche Kostbarkeiten - Weinhütertracht/Wien#

Sonderpostmarkenserie

Vom Jahre 1678 bis in die 60er Jahre unseres Jahrhunderts läßt sich die ununterbrochene Tätigkeit des Weinhüters in den Rieden rund um Neustift am Walde nachweisen. Im Volksmund "Hiata" genannt, lagen seine Aufgaben vor allem in der Beaufsichtigung der Rieden, um Traubendiebstahl, Vogelfraß und ähnliche Vorfälle zu verhindern. Seit 1753 hatte der Weinhüter von Neustift am Walde auch die Aufgabe, einen Kirtag abzuhalten, bei dem er sich mit der historischen Winzerkrone alljährlich in einem festlichen Umzug, der am Tage des Kirchenpatrones der Ortskirche, dem hl. Rochus, stattfindet, den ortsansässigen Weinhauern vorstellt.