unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

Weihnachten 1995#

Sonderpostmarke

Das Markenmotiv zeigt eine kleine Jesusstatue, die sogenannte Gnadenfigur, vor den Umrissen der Kirche Christkindl in Oberösterreich. Die Wallfahrt von Christkindl entstand vor 300 Jahren und geht auf folgende Begebenheit zurück: Der Steyrer Ferdinand Sertl, welcher an Epilepsie litt, kaufte eine kleine Jesusstatue aus Wachs und hoffte, daß sein Glaube und seine Gebete seine Krankheit heilen würden. Als Sertl nach einigen Jahren sein Leiden überwunden zu haben schien, kamen immer mehr Menschen zu ihm, um ebenfalls für ihre Anliegen zu bitten. 1702 wurde daher mit dem Bau einer Wallfahrtskirche begonnen, deren Planung Giovanni Battista Carlone und deren Fertigstellung Jakob Prandtauer durchführten. Vor allem der Hochaltar, geschnitzt von Leonhard Sattler, beeindruckt noch heute, denn in ihm, so sagt man, spiegelt sich das Geheimnis des christlichen Glaubens: Gott wird durch die Kraft des Geistes Mensch und durch das Leiden und Sterben dieses Mensch gewordenen Gottes wird die Welt erlöst.