unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

Komponisten: 100. Todestag von Johannes Brahms#

Sonderpostmarkensatz

Schon früh arbeitete der am 7. Mai 1833 in Hamburg geborene Brahms als Klavierspieler, gelegentlich auch als Arrangeur von Unterhaltungsmusik. Auf Konzertreisen lernte er Franz Liszt und später Robert Schumann kennen. Ein enthusiastischer Aufsatz von Schumann begründete Brahms' Ruhm als Komponist. 1862 kam Brahms für acht Monate nach Wien, um Konzerte zu geben, 1868 übersiedelt er ganz in diese Stadt. Trotz vieler Symphonien, die von 1855 bis 1885 entstehen, ist er nicht in erster Linie Symphoniker, vielmehr dominiert in seinem Schaffen das Lied. Brahms starb am 3. April 1897 in Wien und wurde neben dem Grab Beethovens bestattet. Das Markenbild zeigt ein Portrait von Johannes Brahms nach L. Michalek.