unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

100. Geburtstag von Theodor Kramer#

Sonderpostmarke

Theodor Kramer wurde am 1. Jänner 1897 in Niederhollabrunn als Sohn eines jüdischen Gemeindearztes geboren. Er erfuhr von Kindheit an das Schicksal der am Rande Lebenden, als Arztkind inmitten einer bäuerlichen Gemeinschaft und als Angehöriger einer in dieser nicht verbreiteten Religion. Den am Rande Lebenden, den Besitzlosen, den Unbehausten, den Taglöhnern und Wanderarbeitern blieb sein Blick ein Leben lang zugewandt. Nach dem Ersten Weltkrieg veröffentlichte er den Band "Wir lagen in Wolhynien im Morast", in dem der Krieg mit den Augen des einfachen Soldaten der Massenheere dargestellt wird, ohne Romantik, ohne Heldentum, ohne Begeisterung: das Geschehen als Geschick. Sein eigenes Geschick nach dem Einmarsch Hitlers in Österreich dokumentierte er mit Gedichten, in denen er die selbst erlebte Erniedrigung und Gefährdung durch die nationalsozialistische Herrschaft beschreibt. Knapp vor Beginn des Zweiten Weltkrieges gelang ihm die Ausreise nach England. Dort lebte er "verbannt aus Österreich, krank und einsam, das Bild der Heimat immer vor Augen und es unaufhörlich in Worte fassend". Theodor Kramer starb am 3. April 1958 in Wien. Das Markenbild zeigt ein Portrait Theodor Kramers.