unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

50 Jahre Verbundkonzern#

Sonderpostmarke

Die Verbundgesellschaft, 1947 gegründet, bildet zusammen mit ihren Tochtergesellschaften den Verbundkonzern. Er ist das größte Elektrizitätsversorgungsunternehmen Österreichs. Die Stromerzeugung des Verbundkonzerns deckt mehr als die Hälfte des österreichischen Strombedarfes. Beliefert werden die Landeselektrizitätsgesellschaften, Industriebetriebe und die Österreichischen Bundesbahnen. Im Durchschnitt stammen mehr als 90% der Stromerzeugung aus Wasserkraft, der Rest aus Wärmekraft. Der Verbund verfügt über 70 Wasserkraftwerke. Der Verbundkonzern besitzt und betreibt das überregionale Höchstspannungsnetz und sorgt für den Ausgleich zwischen Stromerzeugung und Stromverbrauch in Österreich. Seit 1980 wird das Hochspannungsnetz von 220 kV auf 380 kV aufgerüstet. Weitere Aufgaben des Verbundes: Ermittlung des künftigen Stromverbrauchs, Stromproduktion mit Hilfe der Kraftwerke der Sondergesellschaften, Bau und Betrieb des überregionalen Hochspannungsnetzes und das internationale Stromgeschäft. Österreich hatte 1947, im Gründungsjahr des Verbundes, einen Pro-Kopf-Verbrauch an elektrischer Energie von nur rund 500 kWh. Heute liegt der Pro-Kopf-Verbrauch in Österreich bei rund 7.000 kWh, der im wesentlichen durch eigene Erzeugung abgedeckt werden kann. Das Markenbild zeigt eine symbolische Darstellung.