unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

50 Jahre Allgemeiner Sportverband Österreichs#

Sonderpostmarke

50 Jahre ASVÖ bedeutet 50 Jahre Sportgeschichte in Österreich. Die Gründung des Allgemeinen Sportverbandes Österreichs war die logische Folge einer Entwicklung in allen Bundesländern. Impulsgebend für die Gründung eines überparteilichen und weltanschaulich ungebundenen Dachverbandes waren die traditionsreichsten und ältesten Vereine. Der Gedanke des überparteilichen Sportes ist durch diese Sportfreunde aufgegriffen und in der Gründung der einzelnen Landesverbände und des Gesamtverbandes fortgesetzt worden. Bei der Gründungsversammlung am 26. Juni 1949 im Palais Schwarzenberg in Wien haben sich alle österreichischen Landesverbände zum Allgemeinen Sportverband Österreichs zusammengeschlossen. Ein Schwerpunkt der Arbeit des Verbandes ist die Schulungstätigkeit in Form von Lehrgängen und Tagungen, wobei das Hauptaugenmerk der Funktionärsschulung, Trainerausbildung, Übungsleiterausbildung und Jugendausbildung gilt. Der ASVÖ hat maßgeblich an der Errichtung und Erhaltung vieler Sportanlagen in allen Bundesländern beigetragen. Eine wesentliche Arbeit des Verbandes war auch die Erstellung eines Grundsatz- und Förderungsprogrammes für den österreichischen Sport. Dieses Programm deckt sich in allen Bereichen mit den Zielen der Bundes-Sportorganisation und vieler anderer Sportorganisationen. Das Hauptgewicht des Verbandes war und ist die Förderung des Breitensportes ohne dabei aber eine entsprechende Mitarbeit im Bereich des Spitzensportes außer acht zu lassen. Mitglieder des Verbandes haben in 50 Jahren über 250 Olympiasieger, Welt- und Europameister gestellt und über 200 Silber- und Bronzemedaillen bei diesen Meisterschaften errungen.