unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

Confetti#

Sonderpostmarkenserie

Britta Hellmann und Stefan Gaugusch haben die Figuren von "Confetti" und dessen Freund "Rolf Rüdiger" entwickelt und erwecken sie als Puppenspieler zum Leben. Im September 1993 erblickte Confetti im ORF-Kinderprogramm zum ersten Mal das Licht der Fernsehwelt. In seiner eigenen "Confetti-Show", in der er Prominente aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens einlud, gelang es ihm sehr rasch, die Herzen seiner jungen Seher zu erobern. Seit April 1994 ist Confetti auch Namenspatron des gesamten ORF-Kinderprogramms. Der aufgeweckte Geist der Figur Confetti weht damit auch in all jene Programme, in denen Confetti und Rolf Rüdiger selbst gar nicht vorkommen. "Confetti TiVi" versucht einen Weg zu gehen, der auf die lokalen und regionalen Bedürfnisse der Kinder eingeht. Dabei stehen auch die Motivation zu sinnvollem Kultur- und Freizeitverhalten außerhalb des Programmkonsums im Vordergrund. Bei der Schöpfung eigener Programmformen werden auch die Kinder selbst mit einbezogen und garantieren so ein hohes Maß an Authentizität, was die Themen und Inhalte der angebotenen Programme betrifft. Eines der wichtigsten Ziele von "Confetti TiVi" ist es, ein Kultur- und Freizeitangebot in ganz Österreich anzuregen und zu etablieren, dass den tatsächlichen Bedürfnissen der Kinder entspricht. Bei all diesen Aktivitäten steht eine Zielrichtung im Vordergrund: "Vom Monolog zum Dialog - zum Miteinander-Erleben!"