unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

Viergleisiger Ausbau der Westbahn#

Sonderpostmarke

Die Erneuerung des Schienen-Netzes ist nach mehr als einem Jahrhundert der Vernachlässigung und der immer erfolgreicheren Konkurrenz der Straße höchst an der Zeit. Auf Grund der topographischen Verhältnisse und der Bevölkerungsdichte werden nicht Hochgeschwindigkeitsstrecken, sondern Hochleistungsstrecken gebaut, die neben dem Fernverkehr mit Geschwindigkeiten bis zu 200 km/h auch den Nahverkehr ermöglichen. Sowohl beim Bau wie auch beim Betrieb bemüht man sich auf die Anrainer Rücksicht zu nehmen und die Natur weitgehend zu schonen bzw. sie wiederherzustellen. So sind viele Kilometer Lärmschutzwände und in bestimmten Fällen sogar Lärmschutzfenster und Schalldämmlüfter vorgesehen. Die Marke erschien zeitgleich mit der Eröffnung der Teilstrecken St Peter-Seitenstetten und Haag-St.Valentin. Bereits in Betrieb sind 43 km Neubaustrecke zwischen St.Pölten und Ybbs, insgesamt konnten bisher 80 km Hochleistungsstrecke fertiggestellt werden. Bis Ende 2010 soll die Westbahnstrecke von Wien bis Linz viergleisig ausgebaut sein. Ziel ist zunächst eine Fahrzeit von 2 Stunden von Wien nach Salzburg. Die Marke, die ein neues Streckenstück sowie eine "Taurus"-Lokomotive zeigt, hat Peter Sinawehl entworfen. Stich von Kurt Leitgeb.