unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

Feldpost im Ausland#

Sonderpostmarke

Der Behauptung, dass eine militärische Einheit so verlässlich ist wie ihre Postverbindung nach Hause, kann man getrost zustimmen.
Die Charta der Vereinten Nationen besagt u.a.: "Wir, die Völker der Vereinten Nationen, entschlossen die kommenden Generationen vor der Geißel des Krieges zu bewahren, ..... haben beschlossen, unsere Anstrengung zu vereinen, um diese Absichten zu erreichen." Österreich ist seit 14.12.1955 Mitglied der Vereinten Nationen und hat sich bereit erklärt, Verpflichtungen auf sich zu nehmen. Wozu auch das Ergreifen von Maßnahmen im Falle einer Friedensbedrohung, eines Friedensbruches oder einer Angriffshandlung zählt.
Gemessen an seiner Winzigkeit im Weltmaßstab, nahm Österreich relativ oft an friedenserhaltenden Operationen teil. Dabei kamen folgende Feldpost-Stempel zum Einsatz:

13.6.-20.7.74 OT: "1500 UNEF AUSBATT". Ab 21.7.74. OT ab 4.99 auch als Handrollenstempel: "1500 UNDOF AUSBATT"
ab 15.11.76 bis 6.2001 "1501 UNFICYP AUSCON"
3.6.96-31.3.97 "1502 AUSLOG IFOR"
ab 1.4.97 "1502 AUSLOG SFOR"
9.4.-17.7.99, OT: "WIEN 1150 / 1g" Feldpostamt: A-1503 (Albanien)
ab 1.10.99 "1503 AUCON-KFOR.