unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

Jahr der Bibel#

Sonderpostmarke

Alle christlichen Kirchen des deutschsprachigen Raumes sind übereingekommen, 2003 ein "Jahr der Bibel" zu veranstalten. Die Zusammenarbeit erfolgt im Geiste der "Charta Oecumenica". Für alle Christen - gleichgültig welchen Bekenntnisses - ist die Bibel die Grundlage ihres gemeinsamen Glaubens. Die Aktion soll ein klassisches Beispiel für ökumenische Zusammenarbeit sein. Das "Jahr der Bibel" lädt ein, ganz bewusst die Bibel als das Verbindende für alle Christen zu dokumentieren. Durch Radio, Fernsehen, Zeitungen und Zeitschriften, das Internet und alle anderen Medien soll die Bibel in das Blickfeld der Öffentlichkeit gerückt und ganz allgemein ins Gespräch gebracht werden. Die Botschaft der Bibel hat unsere Kultur entscheidend geprägt. Das "Jahr der Bibel" will deshalb die Kooperation mit allen kulturellen und künstlerischen Einrichtungen aktivieren. Es sollen erlebnisorientierte Zugänge zur Bibel angeboten und zugleich die reichen Schätze unserer christlich-abendländischen Kultur in Erinnerung gerufen werden. Kreative und innovative Ideen sind gefragt. Das Jahr der Bibel wird in Österreich getragen vom Österr. Bibelwerk, der Österr. Bibelgesellschaft und den Stiften Klosterneuburg, Göttweig, Melk, Altenburg, Zwettl, St. Paul und St. Florian, die äußerst sehenswerte Ausstellungen insbesondere unter Einbindung ihres reichen Bibliothekschatzes über den ganzen Sommer darbieten.