unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

Life Ball 2005#

Sonderpostmarkenserie

Die Marke zum Life Ball 2005 zeigt als besondere Überraschung das internationale Topmodel Heidi Klum. Auch im Jahr 2005 fand wieder das große Charity Event "Life Ball" im Wiener Rathaus stattfinden. Seit 1993 findet diese Veranstaltung, die Gery Keszler ins Leben gerufen hat, mit großer Medienpräsenz statt, um finanzielle Mittel für die Aidsforschung zu sammeln. Auf dem riesigen Catwalk, der in der Form der roten Aidsschleife auf dem Platz vor dem Wiener Rathaus aufgebaut wird, werden anlässlich der Eröffnung wie jedes Jahr Top-Models die Kreationen berühmter internationaler Modeschöpfer vorstellen. Die Eröffnung des Life Ball und die große Modeschau sind aber nicht nur den Besitzern der gefragten Eintrittskarten vorbehalten, sondern für alle Wiener frei zugänglich. Über 35.000 Menschen finden sich alljährlich auf dem Rathausplatz ein, um das gigantische schillernde Spektakel hautnah mitzuerleben. Die danach stattfindende spektakuläre Ballnacht im Inneren des Rathauses bietet den ungefähr 4000 Gästen und Prominenten, die sich in gewagten Outfits zu übertreffen versuchen, Live-Auftritte internationaler Stars, Performances, Dancefloors, vielseitiges Entertainment und natürlich lukullische Genüsse. Die Säle und Höfe des historischen Gebäudes werden eigens für diesen Ball adaptiert. Die Künstler, Models und alle anderen Beteiligten setzen mit ihrem Einsatz ein Zeichen für Menschlichkeit, Toleranz und Verständnis. Die Marke zum Life Ball 2005 zeigt als besondere Überraschung das internationale Topmodel Heidi Klum. Sie setzte sich bereits im Rahmen des Life Ball 2002 aktiv auf der Bühne für die gute Sache ein. Die Karriere der in Bergisch Gladbach geborenen Heidi Klum begann 1992, als sie im Fernsehen bei der Model-Suche "Model 92" des Senders RTL, an dem fast 25.000 Konkurrentinnen teilnahmen, siegte und den begehrten Model-Vertrag gewann. Sie entschied sich danach für die schwierige Karriere als Model und schaffte es nicht nur durch harte und konsequente Arbeit an die Weltspitze der Supermodels vorzudringen, sie nutzt inzwischen auch ihren international bekannten Namen zur Vermarktung von ausgewählten Produkten, die ihren Namen tragen dürfen. Wie schon anlässlich der ersten Marke "Life Ball" 2004 spendet die Österreichische Post AG auch im Jahr 2005 für den guten Zweck.