unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

Liechtenstein Museum Wien: Rubens#

Sonderpostmarkenserie

Das um 1613/14 entstandene Meisterwerk "Venus vor dem Spiegel" von Peter Paul Rubens (1577 - 1640) scheint durch die Prägung des Malers durch die Antike und die italienischen Maler wie Raffael, Tizian, Tintoretto oder Caravaggio inspiriert zu sein. Venus blickt den Betrachter nicht direkt an, fast ernst ist sie dem Spiegel zugewandt, den Amor hält, und nur im Spiegel wird aus ihrem Blick gekonnte und elegante Koketterie, die gefangen hält. Das Gemälde von Peter Paul Rubens "Venus vor dem Spiegel" ist wohl eines der bekanntesten Aushängeschilder der seit dem 17. Jahrhundert liebevoll ergänzten und umsorgten Sammlung der Fürsten von und zu Liechtenstein. Neben dem Standort in Vaduz ist die Sammlung nun auch wieder im renovierten Gartenpalais in Wien zu bewundern, dem Liechtenstein Museum. Fürst Johann Adam Andreas I. von Liechtenstein (1657 - 1712), einer der größten Bauherren seiner Zeit, ließ in der Wiener Rossau einen barocken Sommersitz errichten. Johann Bernhard Fischer von Erlach entwarf den Plan für die Gartenanlage, die den ersten Lustgarten Wiens nach Abzug der Türken darstellte. Der Prachtbau selbst wurde von Domenico Egidio Rossi und Domenico Martinelli verwirklicht (1691 - 1711). Das Palais mit seiner nach außen eher streng wirkenden Fassade wurde auf Wunsch des Fürsten von den angesehensten Künstlern seiner Zeit prunkvoll ausgestaltet: Ölgemälde von Marcantonio Franceschini (1648 - 1729), Deckengemälde von Antonio Bellucci (1654 - 1715), Fresken von Johann Michael Rottmayr (1654 - 1730), Stuck von Santino Bussi, Vasen und Skulpturen von Giovanni Giuliani (1663 - 1744) und vor allem der berühmte Herkulessaal mit dem Deckenfresko von Andrea Pozzo (1642 - 1709) machen das Innere des Gebäudes zu einer der größten barocken Kostbarkeiten Wiens. In seiner Gesamtheit bietet das Liechtenstein Museum einen opulenten Rahmen und barocken Sinnesrausch für die ausgestellten Objekte der Sammlung.