unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

Formel 1 Legenden - Michael Schumacher#

Sonderpostmarkenserie

Michael Schumacher, am 3. Jänner 1969 in Kerpen (Deutschland) geboren, hat vor kurzem . nach seinem 90. Grand Prix-Sieg in Monza - das Ende seiner aktiven Laufbahn als Rennfahrer bekannt gegeben. Er ist der unumstrittene König der Formel 1: Siebenmal wurde er insgesamt Weltmeister (fünfmal davon zwischen 2000 und 2004 in Folge) - nie zuvor gab es einen ähnlichen Rekord im Grand-Prix-Sport. Damit ist der in der Schweiz lebende Deutsche der erfolgreichste Rennfahrer aller Zeiten. Schon sehr früh begann Schumacher mit dem Motorsport. Bei Kartrennen traf der "junge Wilde" bereits auf spätere Konkurrenten in der Formel 1. Mit 18 Jahren startete er seine eigentliche Rennsport-Karriere, fuhr in verschiedenen Klassen und sammelte wertvolle Erfahrungen, die ihm beim Einstieg in die Königsklasse des Motorsports zugute kamen. Schumacher, der sportlich alles erreicht hat und zurzeit ein gigantisches Anwesen für seine Familie aufbaut, hat mit seinem millionenschweren Jahresgehalt und seinen zahlreichen Werbeverträgen natürlich längst ausgesorgt. Dennoch: Auch nach dem Ende seiner Formel 1-Karriere wird der ehrgeizige Deutsche dem Motorsport wohl in irgendeiner Form erhalten bleiben. Der italienische Traditionsrennstall Ferrari, mit dem er seine größten Erfolge feiern konnte, hat bereits angekündigt, dass er an Schumacher als Berater weiter interessiert ist. Wie viele andere prominente Sportler zeigt sich Michael Schumacher gerne von seiner sozialen Seite. Für seinen langjährigen Einsatz bei den Hilfsprojekten für die .Bildung für Kinder in Not. wurde er 2002 von der UNESCO sogar zum Sonderbotschafter ernannt. Einer seiner ehemals schärfsten Rivalen, Damon Hill, sagt über Michael Schumacher: "Michael ist unglaublich professionell. Wenn ich mich einer Herzoperation unterziehen müsste, dann würde ich den Schumacher der Herzchirurgie als Arzt wollen, denn auf einen wie ihn kann man sich verlassen."Und die australische Formel-1-Legende Jack Brabham meinte nach Schumachers sechstem WM-Titel voller Respekt: "Nicht nur wegen seines fahrerischen Könnens ist Schumacher die treibende Kraft bei Ferrari. Er besitzt ein schlaues Köpfchen, noch mehr, als es der große Fangio besaß. Schumacher hat hart dafür gearbeitet, um Ferrari an die Spitze zu bringen. Fangio aber war nur ein Fahrer."