unbekannter Gast

Briefmarke, Wasserfeste Wimperntusche
© Österreichische Post

„Österreichische Erfindungen“ - Wasserfeste Wimperntusche#

Sondermarke#

Fortsetzung der interessanten Serie „Österreichische Erfindungen“ – der neue Wert thematisiert die erste wasserfeste Wimperntusche der Welt, welche von Helene Winterstein-Kambersky erfunden wurde. Das Markenmotiv zeigt ein Porträt der Dame sowie das traditionsreiche Kosmetikprodukt, das übrigens auch heute noch in der nostalgisch anmutenden Verpackung erhältlich ist.

Zur Person: Helene Winterstein-Kambersky, 1900 bis 1966, entstammte einer alten österreichischen Musikerfamilie. Sie war die Ururenkelin des Salzburger Komponisten und Begründers des heimischen Volksschulwesens, Michael Vierthaler, der bei Mozarts Vater Leopold und Joseph Haydn Musik studierte und später ein Förderer von Franz Schubert war. Ihre eigene Gesangskarriere, die in den frühen 1920er-Jahren begann, bescherte ihr zahlreiche Preise und Ehrungen bei internationalen Musikwettbewerben – nicht zuletzt aufgrund ihrer beeindruckend sensiblen Liedinterpretationen der unterschiedlichsten Komponisten.

Bei ihren zahlreichen Auftritten machte Helene Winterstein-Kambersky immer wieder die leidvolle Erfahrung, wie rasch das Bühnen-Make Up unter dem Einfluss der Scheinwerferhitze zerrann und in der Folge schwarze Spuren hinterließ. Vom Ärger über diese Tatsache angetrieben, begann sie schließlich in der eigenen Küche mit der Entwicklung der perfekten Wimperntusche. Nach mehreren tausend Versuchen war es letztlich eines Tages so weit: Die erste patentierte, wasserfeste Wimperntusche der Welt – „La Bella Nussy“ – war erfunden und läutete damit eine neue Ära der Augenkosmetik ein.

Nach einer folgenschweren Bleivergiftung fortan an den Rollstuhl gefesselt, gründete Helene Winterstein-Kambersky im Jahre 1936 ihr eigenes Kosmetikunternehmen. Zahlreiche Weiterentwicklungen und Produktinnovationen folgten und hatten stets eines gemeinsam: Die Erzeugnisse widerstanden allen äußeren Einflüssen und waren ebenso augen- wie hautschonend. Die Firma „Helene Winterstein Cosmetic“, seit Anbeginn in der Wiener Innenstadt situiert und nach wie vor ein Familienunternehmen, wird mittlerweile in der dritten Generation geführt. Die unterschiedlichen Wimperncremen werden auch heute noch nach der Originalrezeptur aus hochwertigen und ausgewählten Inhaltsstoffen im eigenen Labor erzeugt. Zum Einsatz kommen unter anderem Bienenwachs, natürliche Öle und lebensmittelechte Farben. Diesen hochqualitativen Ingredienzien und der sorgfältigen Verarbeitung ist es zu verdanken, dass diese Cremen besonders mild und für die empfindliche Augenpartie bestens verträglich sind.