unbekannter Gast

Briefmarke, Ausseer Tracht
© Österreichische Post
Briefmarke, Ausseer Tracht
© Österreichische Post

Ausseer Tracht#

Sondermarke#

Mit der Sondermarke „Ausseer Tracht“ findet die Briefmarkenserie „Klassische Trachten“ eine ideale Fortsetzung, denn im Ausseerland wird das traditionelle Gewand auch heute noch von Jung und Alt getragen – und das nicht nur zu feierlichen Anlässen. In der charmanten Region des Steirischen Salzkammerguts wird Tradition gelebt und mit dem modernen Alltag verwoben.

Als der volksverbundene Menschenfreund Erzherzog Johann Anfang des 19. Jahrhunderts begann, sich im traditionellen steirischen Jägergewand zu zeigen, machte er das einstige Arbeitsgewand des einfachen ländlichen Volkes salonfähig. Sein Großneffe Kaiser Franz Joseph übernahm diese modische Neigung und verbrachte seine Sommer in Loden gekleidet im Salzkammergut. Die vornehme Gesellschaft ahmte ihn bald nach, das traditionelle Bauerngewand wurde so zum eleganten Outfit, das sich zwar den aktuellen Modeströmungen anpasste, aber niemals seine Ursprünglichkeit verlor. Die klassische Ausseer Frauentracht besteht heute aus einem grünen Leib, einem rosafarbenen Rock und einer lila Schürze, die an Festtagen durch eine schwarze Schürze ersetzt wird. Bei den Herren hingegen werden eine handgenähte Lederhose, die sich in ihrer Länge den Jahreszeiten anpasst, eine Lodenjacke mit einer weiten Falte am Rücken, grüne Stutzen, festes Schuhwerk, Hut und ein „Bindl“ – das Ausseer Krawattentüchel – angelegt. Vielfältige Variationen, feine Muster und farbenprächtige Accessoires machen die Ausseer Tracht zu einem Hingucker, drücken Lebensfreude und Heimatverbundenheit aus und bieten die richtige Garderobe für beinahe jeden Anlass.

Die große Liebe zur Tracht begründet auch einen wichtigen Wirtschaftszweig im Ausseerland. In keiner anderen Region Österreichs sind so viele handwerkliche Betriebe zur Trachtenherstellung zu finden – sie sorgen für die Originalität und Authentizität der Kleidung. Hierzu zählen Maßschneidereien, Lederhosenmacher, Hutmacher oder Federkielsticker. Handdruckereien stellen die kunstvollen Seidentücher, Seidenschürzen und Krawattentüchel mittels Modeln her – das sind aufwändig gestaltete Schablonen aus Holz oder Messing, mit denen Muster und Motive per Hand auf den Stoff gedruckt werden.

In Bad Aussee fand bereits zweimal die Trachtenbiennale statt, bei der neben Musik und Tanz die farbenfrohe Pracht der Trachten präsentiert wird.