unbekannter Gast

Postcrossing#

Sondermarke#

Briefmarke, Postcrossing
© Österreichische Post

Jede Ansichtskarte aus einem fremden Land bringt ein Stück der großen weiten Welt in unseren Briefkasten. Das dachte sich wohl auch Paulo Magalhães aus Portugal und gründete daher 2005 die Plattform Postcrossing. Die Österreichische Post widmet dem liebenswerten Projekt, das Postkarten- und Briefmarkenfreunde aus aller Welt zusammenbringt, nun eine Sondermarke.

Das Ziel der Plattform war von Anfang an, Menschen rund um den Globus durch reale Postkarten – keine elektronischen – miteinander zu verbinden, unabhängig von deren Wohnort, Alter, Geschlecht, Hautfarbe oder Glauben. Über die Jahre hinweg entwickelte sich aus der kleinen Idee ein erfolgreiches Projekt, das auch in den Medien hochgelobt wurde und mittlerweile rund 600.000 Mitglieder in mehr als 200 Ländern hat. Über 30 Millionen Ansichtskarten wurden bis jetzt weltweit über die Postcrossing-Plattform versendet, die zusammengezählt unglaubliche 171 Milliarden Kilometer zurückgelegt haben – und mit jeder Stunde werden es mehr. Auch in Österreich gibt es rund 2.500 Personen, die diesen kostenlosen Dienst nutzen und bereits mehr als 200.000 Postkarten in alle teilnehmenden Länder verschickt haben. Sogar entlegene Regionen wie Nepal, Papua-Neuguinea oder die Solomon-Inseln beteiligen sich an Postcrossing, und auch der Vatikan hat einige Mitglieder aufzuweisen. Das System ist einfach: Registrierte Mitglieder bekommen von der Plattform nach dem Zufallsprinzip eine Postadresse eines anderen Mitglieds genannt und versenden an diese Adresse eine Ansichtskarte. Im Gegenzug empfangen sie dann eine Postkarte eines wieder anderen Mitglieds. Je mehr Karten man verschickt, desto mehr bekommt man auch. Damit wird jeder Gang zum Briefkasten zu einem spannenden Ereignis: Woher wird die nächste Karte kommen? Aus Europa? Aus Übersee? Vielleicht von einer kleinen Insel, von der man noch nie gehört hat? Postkarten aus aller Welt liefern ein buntes Panorama der unterschiedlichen Landschaften und Kulturen, egal, ob Palmen und Meeresstrände, schneebedeckte Berggipfel, historische Gebäude oder auch einfach lustige Sprüche oder Zeichnungen.

Briefmarkenfreunden bietet sich damit überdies die einmalige Möglichkeit, ihre Sammlungen mit internationalen und exotischen Raritäten zu erweitern und vielleicht auch Kontakte zu Briefmarkensammlern in anderen Ländern zu knüpfen. Und wer freut sich nicht, eine nette Nachricht zu erhalten – von jemandem, den man nicht einmal kennt, aus einem fremden Land und auf einer schönen, bunten Ansichtskarte?

Eine Postkarte ist einfach persönlicher und greifbarer als eine elektronische Nachricht über Social-Media-Kanäle.

Mit dieser Sonderbriefmarke soll dieses charmante Projekt einer breiteren Gruppe der Bevölkerung bekannt gemacht werden. Der rot-weiß-rote Schriftzug auf dem Markensujet symbolisiert Österreichs Beteiligung an Postcrossing, im Hintergrund zeigt eine stilisierte „Postcard Wall“ die vielen über Postcrossing versendeten Ansichtskarten.