unbekannter Gast

Weihnachten 2016 – Christbaumkugel#

Sondermarke#

Briefmarke, Weihnachten 2016 – Christbaumkugel
© Österreichische Post

Alle Jahre wieder schmücken wir unseren Weihnachtsbaum mit allerlei glitzernden Kugeln, Glöckchen, Figuren und Lametta, rustikal mit Strohsternen und Nüssen oder süß mit Schokoladesternen und Windringen. Dazu kommen natürlich noch die Kerzen oder heute meist elektrische Lichterketten, die den Baum zum Strahlen bringen.

Ein klassischer Schmuck für den Weihnachtsbaum sind Christbaumkugeln aus Glas oder heute oft auch aus weniger leicht zerbrechlichem Kunststoff. Die Form der Kugel als Baumschmuck leitet sich wohl davon ab, dass man anfangs den Weihnachtsbaum vor allem mit Äpfeln, Nüssen und feinem Gebäck schmückte – für viele Menschen damals unerschwinglicher Luxus. Im deutschen Thüringen sollen daher Mitte des 19. Jahrhunderts findige Glasbläser erstmals Kugeln aus Glas gefertigt haben, die als Dekoration an den Weihnachtsbaum gehängt wurden. Das Glas wurde anfangs mit Blei und Zinn verspiegelt, später dann mit Silbernitrat. Heute werden hochwertige gläserne Christbaumkugeln traditionell mundgeblasen, eine sehr aufwendige Handwerkskunst, die auch einen entsprechend hohen Preis mit sich bringt. Zusätzlich werden sie oft noch bemalt oder mit Glitter verziert. Auch andere Formen wie Tiere, Glocken oder Engel werden aus Glas hergestellt, indem die noch heißen, weichen Glaskugeln in einer Form gepresst werden. Günstigere Kugeln werden industriell aus Glas oder Kunststoff gefertigt.

Farben, Formen, Dekorationen – der Fantasie sind heute kaum mehr Grenzen gesetzt. Wurde früher der kostbare Weihnachtsschmuck liebevoll von Generation zu Generation weitergegeben, so haben viele heute „Weihnachtssets“ in unterschiedlichen Farben und Stilen zur Auswahl oder kaufen einfach jedes Jahr neue Weihnachtsdekoration, etwa bei einem Weihnachtsmarkt, wo die große Vielfalt an glitzerndem Weihnachtsschmuck beinahe überwältigend ist.

Das Sujet der Weihnachtsmarke zeigt die klassische Form einer Christbaumkugel in der charakteristischen Weihnachtsfarbe Rot. Jedoch ist diese Kugel nicht aus Glas geformt, sondern besteht aus vielen kleinen Bildern und Motiven: Sterne, Schneeflocken, Äpfel, Tiere, ein Schneemann, eine Rodel, ein Mistelzweig, eine Glocke, ein Geschenkpäckchen, Weihnachtsschmuck und natürlich die Weihnachtspost, mit der man seinen Lieben ein frohes und friedliches Weihnachtsfest wünscht – all das gemeinsam macht Weihnachten aus. Eine grafisch reduzierte, piktogrammartige Darstellung, die mit Hilfe einer klaren Bildsprache die traditionelle weihnachtliche Kugelform mit Inhalten füllt: Erinnerungen, Wünsche und Traditionen, die man mit dem Weihnachtsfest verbindet. Ein besonderer Hingucker ist der Nominalwert der Briefmarke, der gleichzeitig die Aufhängevorrichtung der Weihnachtskugel bildet. Gestaltet wurde diese moderne Weihnachtsbriefmarke von der renommierten Designerin Anita Kern.