unbekannter Gast

Schloss Lackenbach#

Bezirkshauptmannschaft: Oberpullendorf Burgenland, Oberpullendorf

Gemeinde: Lackenbach Burgenland, Lackenbach

Katastralgemeinde: Lackenbach



Zweigeschoßiges Hauptgebäude auf hakenförmigem Grundriß mit Arkadengalerie, umgeben von einem teilweise verschütteten Wassergraben.

Die ältesten Teile des Schlosses stammen aus der Mitte des 16. Jh.s. Die Kapelle in der Südostecke zeigt eine naturalistische Malerei aus dem 19. Jh. (Himmelsausschnitt). Das von Erasmus Teuffl erbaute Schloss wurde 1618 durch Nikolaus Esterházy umgestaltet.

1806 fiel Lackenbach einem Brand zum Opfer und wurde anschließend nur mehr zum Teil wiederaufgebaut. Der im Bethlen-Krieg in der Schlacht bei Lackenbach (1620) gefallene Feldherr Tarrody wurde der Überlieferung nach mit Pferd und Hund begraben.

Ein Denkmal erinnert unweit des Schlosses an ihn. Lackenbach ist Sitz der Forstverwaltung sowie der Revierleitung.


Eigentümer: Fam. Esterházy


Schloss Lackenbach - Foto: Burgen-Austria

Schloss Lackenbach - Foto: Burgen-Austria


--> Schloss Lackenbach (Museen)
--> Lackenbach (AEIOU)




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

Dehio, 163f; Prickler, 84f Schmeller, 140