unbekannter Gast

Burgruine Arnoldstein (Klosterburg)#

Bezirkshauptmannschaft: Villach-Land Kaernten, Villach-Land

Gemeinde: Arnoldstein Kaernten, Arnoldstein

Katastralgemeinde: Arnoldstein



Die Ruinengruppe der ehem. Klosterburg überragt den Ort Arnoldstein. Heute noch erhalten sind die Kirchenruine, Teile des Klostergebäudes, Reste der Südwand und die mächtige Ostmauer. Die ehem. Bamberger Festung (1014) wurde 1106 zum Kloster (zu Ehren des hl. Georg). Die strategisch wichtige Lage des Benediktinerstiftes bedingte in der Folgezeit eine Verstärkung der Befestigungsanlage. Wiederholt kam es zu Plünderungen.

Im 15. Jh., während einer Türkenbelagerung wurde das Kloster durch Brand teilweise zerstört. 1782 erfolgte die Aufhebung des Klosters unter Kaiser Josef II. 1883 wurde die Anlage durch Brand völlig zerstört.


Eigentümer: Marktgemeinde Arnoldstein
 
--> Arnoldstein (AEIOU)


Klosterruine Arnoldstein




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Kärnten, Vorarbeiten von Karl Ginhart, neubearb. von Ernst Bacher, Ilse Friesen, Geza Hajos, Wolfram Heike, Elisabeth Herzig, Horst R. Huber, Margarete Migaes, Jörg Oberhaidacher, Elisabeth Reichmann-Endres, Margareta Vyoral-Tschapka, 2. verb. Auflage, Wien 1981, Seite 33
  • Henckel, Hugo, Burgen und Schlösser in Kärnten I, Klagenfurt-Wien 1964, Burgen und Schlösser in Kärnten II, Klagenfurt-Wien 1964, Seite 1/15
  • Kohla, Franz X. - Metnitz, G. A. v. - Moro, G., Kärntner Burgenkunde I, Kärntens Burgen, Schlösser, Ansitze und wehrhafte Stätten, Klagenfurt 1973 , Kärntner Burgenkunde II, Quellen- und Literaturhinweise zur geschichtlichen und rechtlichen Stellung der Burgen, Schlösser und Ansitze in Kärnten sowie ihrer Besitzer, Klagenfurt 1973, Seite
  • Valvasor Topographia Archiducatus Carinthiae Nachdruck der Ausgabe von 1688, Klagenfurt 1975, Seite 13f
  • Wiessner, Hermann — Seebach, Gerhard — Vyoral-Tschapka, Margareta, Burgen und Schlösser in Kärnten (Kärnten III), Burgen und Schlösser um Hermagor, Spittal/Drau, Villach, 2. erw. Aufl., Wien 1986, Seite III/130ff