unbekannter Gast

Schloss Bodenhof#

Bezirkshauptmannschaft: Hermagor Kaernten, Hermagor

Gemeinde: St. Stefan Kaernten, St. Stefan

Katastralgemeinde: St. Stefan an der Gail Kaernten, St. Stefanan der Gail



Zweigeschoßiger Bau mit Attikageschoß, barockem Portal und polygonalem Turm; bemerkenswerte Einrichtung in allen Räumen: gotische Stube, Wappensaal, Bibliothek; Kapelle zu den Heiligen Drei Königen im Unterbau des Turmes mit neugotischem Altar, Gemälde von Johann Martin Schmidt, Schnitzstatuetten der hl. Barbara sowie eines Mönches (16. Jh.), eine spätgotische Schnitzfigur des hl. Ulrich (1470/80). Im Schlosshof wurde ein latenezeitlicher Bronzearmreifen gefunden (dieser ist im Schloss aufbewahrt).

Dieses Schloss stammt in seinen ältesten Teilen aus dem frühen Jh., wurde mehrfach umgebaut, besonders im Jh., und 1910 stark renoviert. 1501 wurde Bodenhof von Kaiser Maximilian I. an Christoph Viertaler als Lehen vergeben. Vom 16. bis ins 20. Jh. Besitz der Familie Aichelburg.


Eigentümer: Agnes Neuner


Schloss Bodenhof - Foto: Burgen-Austria

Schloss Bodenhof - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Kärnten, Vorarbeiten von Karl Ginhart, neubearb. von Ernst Bacher, Ilse Friesen, Geza Hajos, Wolfram Heike, Elisabeth Herzig, Horst R. Huber, Margarete Migaes, Jörg Oberhaidacher, Elisabeth Reichmann-Endres, Margareta Vyoral-Tschapka, 2. verb. Auflage, Wien 1981, Seite 59
  • Henckel, Hugo, Burgen und Schlösser in Kärnten I, Klagenfurt-Wien 1964, Seite I/20f
  • Wiessner, Hermann — Seebach, Gerhard — Vyoral-Tschapka, Margareta, Burgen und Schlösser in Kärnten (Kärnten III), Burgen und Schlösser um Hermagor, Spittal/Drau, Villach, 2. erw. Aufl., Wien 1986, Seite III/9ff