unbekannter Gast

Schloss Falkenberg#

Gemeinde: Klagenfurt Kaernten, Klagenfurt


Zweigeschoßiger Bau auf einem rechteckigen Grundriß mit seitlichen Erkeranbauten und hohem Walmdach. Der urspr. mit Holzschindeln gedeckte Bau war im 16. Jh. bäuerliches Lehen von Schloss Drasing.

Unter Sigmund von Hallerstein wurde es um 1686 in die heutige Grundform gebracht. Falkenberg wurde 1973 renoviert.


Eigentümer: Roman Gröblacher


Schloss Falkenberg - Foto: Burgen-Austria

Schloss Falkenberg - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Kärnten, Vorarbeiten von Karl Ginhart, neubearb. von Ernst Bacher, Ilse Friesen, Geza Hajos, Wolfram Heike, Elisabeth Herzig, Horst R. Huber, Margarete Migaes, Jörg Oberhaidacher, Elisabeth Reichmann-Endres, Margareta Vyoral-Tschapka, 2. verb. Auflage, Wien 1981, Seite 298;
  • Henckel, Hugo, Burgen und Schlösser in Kärnten II, Klagenfurt-Wien 1964, Seite II/13
  • Wiessner, Hermann — Seebach, Gerhard — Vyoral-Tschapka, Margareta, Burgen und Schlösser in Kärnten (Kärnten II), Burgen und Schlösser um Klagenfurt, Feldkirchen, Völkermarkt, 2. erw. Aufl., Wien 1980, Seite II/26f