unbekannter Gast

Schloss Gmünd (Neues Schloss)#

Bezirkshauptmannschaft: Spital an der Drau Kaernten, Spital an der Drau

Gemeinde: Gmünd Kaernten, Gmuend

Katastralgemeinde: Gmünd



Eine dreiflügelige viergeschoßige Anlage umeinen rechteckigen Hof. In den Ecken des Hofeszwei achtgeschoßige Treppentürme. Erdgeschoßarkaden mit den darüberliegenden Rundbogenfenstern. Im Garten zwei mächtige Steinlöwen (Lodronsche Wappentiere aus dem Mirabellgarten in Salzburg, um 1670/80), ein Denkmal mit Bronzekopf des Ferdinand Porsche von Sepp Dobner (Ferdinand Porsche lebte 1944-50 in Gmünd).

In den Jahren 1651-54 wurde dieses Schloss durch den Grafen von Lodron errichtet (zu dieser Zeit verfiel die alte Burg). In dessen Familie verblieb der Bau bis 1932. Ein Brand von 1793 verursachte schwere Schäden; Instandsetzung unter Baumeister Johann Glanner aus Werfen. Im Schloss sind heute eine Schule, Depots der Freiwilligen Feuerwehr und ein Kultursaal untergebracht.


Eigentümer: Seit 1950 Stadtgemeinde Gmünd


Neues Schloss Gmünd - Foto: Burgen-Austria

Neues Schloss Gmünd - Foto: Burgen-Austria


--> Gmünd (AEIOU)




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Kärnten, Vorarbeiten von Karl Ginhart, neubearb. von Ernst Bacher, Ilse Friesen, Geza Hajos, Wolfram Heike, Elisabeth Herzig, Horst R. Huber, Margarete Migaes, Jörg Oberhaidacher, Elisabeth Reichmann-Endres, Margareta Vyoral-Tschapka, 2. verb. Auflage, Wien 1981, Seite 165;
  • Henckel, Hugo, Burgen und Schlösser in Kärnten I, Klagenfurt-Wien 1964, Seite I/32
  • Valvasor Topographia Archiducatus Carinthiae Nachdruck der Ausgabe von 1688, Klagenfurt 1975, Seite 61f
  • Wiessner, Hermann — Seebach, Gerhard — Vyoral-Tschapka, Margareta, Burgen und Schlösser in Kärnten (Kärnten III), Burgen und Schlösser um Hermagor, Spittal/Drau, Villach, 2. erw. Aufl., Wien 1986, Seite III/60ff