unbekannter Gast

Schloss Greifenburg#

Bezirkshauptmannschaft: Spittal an der Drau Kaernten, Spittal an der Drau

Gemeinde: Greifenburg Kaernten, Greifenburg

Katastralgemeinde: Greifenburg



Mehrgeschoßige Anlage mit zwei Trakten; die ehemals gotische Burg ist im Ostteil der heutigen Anlage verbaut bzw. einbezogen (seit dem 17. Jh.).

Urk. 1166 im Besitz des Herzogs von Kärnten. 1295 starb hier Herzog Meinhard II. von Tirol. Im Jahr 1335 als Lehen der österreichischen Herzöge Albrecht und Otto dann an die Grafen von Görz vergeben. 1393-1537 habsburgisch, anschließend bis 1626 Besitz der Grafen von Ortenburg; danach bis 1943 der Rosenberg.

Im 17. Jh. erfolgte der Umbau, im 19. Jh., während der Verwendung als Gerichtsgebäude, die Aufstockung des Gefängnistraktes. Dieses Schloss ist heute Hotel.

Eigentümer: Schloss Greifenburg Apparthotel Aktiengesellschaft


Schloss Greifenburg - Foto: Burgen-Austria

Schloss Greifenburg - Foto: Burgen-Austria


--> Greifenburg (AEIOU)




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Kärnten, Vorarbeiten von Karl Ginhart, neubearb. von Ernst Bacher, Ilse Friesen, Geza Hajos, Wolfram Heike, Elisabeth Herzig, Horst R. Huber, Margarete Migaes, Jörg Oberhaidacher, Elisabeth Reichmann-Endres, Margareta Vyoral-Tschapka, 2. verb. Auflage, Wien 1981, Seite 189;
  • Henckel, Hugo, Burgen und Schlösser in Kärnten I, Klagenfurt-Wien 1964, Seite I/35f
  • Valvasor Topographia Archiducatus Carinthiae Nachdruck der Ausgabe von 1688, Klagenfurt 1975, Seite 65f
  • Wiessner, Hermann — Seebach, Gerhard — Vyoral-Tschapka, Margareta, Burgen und Schlösser in Kärnten (Kärnten III), Burgen und Schlösser um Hermagor, Spittal/Drau, Villach, 2. erw. Aufl., Wien 1986, Seite III/62ff