unbekannter Gast

Schloss Greifenstein (Graiffenstein, Greiffenstein)#

Bezirkshauptmannschaft: Hermagor Kaernten, Hermagor

Gemeinde: St. Stefan Kaernten, St. Stefan an der Gail

Katastralgemeinde: St. Stefan an der Gail



Dreigeschoßiger Bau mit Erkertürmchen; 1556 von der Familie Aichelburg erbaut und bis 1689 in dieser Familie; später Besitz der Grotta und der Schluga sowie ab 1760 wieder der Aichelburg. Nach Bränden von 1919 und 1965 wurde es zur Gänze restauriert. Das vorbildlich gehaltene Schloss ist mit gutem Mobiliar und interessanten Familienporträts ausgestattet.


Eigentümer: Dipl.-Ing. Anton und Rosemarie Liechtenstein


Schloss Greifenstein - Foto: Burgen-Austria

Schloss Greifenstein - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Kärnten, Vorarbeiten von Karl Ginhart, neubearb. von Ernst Bacher, Ilse Friesen, Geza Hajos, Wolfram Heike, Elisabeth Herzig, Horst R. Huber, Margarete Migaes, Jörg Oberhaidacher, Elisabeth Reichmann-Endres, Margareta Vyoral-Tschapka, 2. verb. Auflage, Wien 1981, Seite 611;
  • Henckel, Hugo, Burgen und Schlösser in Kärnten I, Klagenfurt-Wien 1964, Seite I/36f
  • Valvasor Topographia Archiducatus Carinthiae Nachdruck der Ausgabe von 1688, Klagenfurt 1975, Seite 69f
  • Wiessner, Hermann — Seebach, Gerhard — Vyoral-Tschapka, Margareta, Burgen und Schlösser in Kärnten (Kärnten III), Burgen und Schlösser um Hermagor, Spittal/Drau, Villach, 2. erw. Aufl., Wien 1986, Seite III/13f