unbekannter Gast

Ansitz Hardeggerhof (Waldeck)#

Bezirkshauptmannschaft: St. Veit an der Glan Kaernten, St. Veit an der Glan

Gemeinde: Weitensfeld-Flattnitz Kaernten, Weitensfeld

Katastralgemeinde: Glödnitz Kaernten, Gloednitz



Von dem urspr. Bau sind heute nur mehr Spuren der Befestigung erhalten. Daneben ein einfaches einstöckiges bäuerliches Wirtschaftsgut.

Urk. wird ein „castrum Waldeche" 1162 erwähnt; auf diesem saß der Gurker Ministeriale Poppo de Waldeche zu Lehen. Dieser ehemals wehrhafte Sitz, im Glödnitztal gelegen, ist gut erhalten.


Eigentümer: Aloisia Starzacher




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Wiessner, Hermann — Seebach, Gerhard — Vyoral-Tschapka, Margareta, Burgen und Schlösser in Kärnten (Kärnten I), Burgen und Schlösser um Wolfsberg, Friesach, St. Veit, 2. erw. Aufl., Wien 1977, Seite I/53