unbekannter Gast

Schloss Hunnenbrunn (Hungerbrunn)#

Bezirkshauptmannschaft: St. Veit an der Glan Kaernten, St. Veit an der Glan

Gemeinde: Frauenstein Kaernten, Frauenstein

Katastralgemeinde: Kraig Kaernten, Kraig



Einfaches rechteckiges Schloss mit zwei Rundtürmen, Brunnen mit Khevenhüllerwappen, 1585. Durch Um- und Zubauten wurde das Schloss stark verändert.

Der Name nimmt Bezug auf die Tatsache, daß der Schlossbrunnen in trockenen Jahren (Hungerjahren) versiegte. 1546 genannt, urspr. zur Herrschaft Kraig gehörig, später Besitz der Pero, der Zenegg, der Mayrhofer, ab 1822 der Goess, 1944 der Klimbacher.

Im sehr gut erhaltenen Schloss ist eine Landwirtschaftsschule untergebracht.


Eigentümer: Land Kärnten


Schloss Hunnenbrunn - Foto: Burgen-Austria

Schloss Hunnenbrunn - Foto: Burgen-Austria


Schloss Hunnenbrunn




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Henckel, Hugo, Burgen und Schlösser in Kärnten II, Klagenfurt-Wien 1964, Seite II/89f
  • Wiessner, Hermann — Seebach, Gerhard — Vyoral-Tschapka, Margareta, Burgen und Schlösser in Kärnten (Kärnten I), Burgen und Schlösser um Wolfsberg, Friesach, St. Veit, 2. erw. Aufl., Wien 1977, Seite I/67f