unbekannter Gast

Schloss Kollegg#

Bezirkshauptmannschaft: Wolfsberg Kaernten, Wolfsberg

Gemeinde: St. Andrä Kaernten, St. Andrae

Katastralgemeinde: Kollegg Kaernten, Kollegg



Rechteckiger dreigeschoßiger Bau aus dem 16. Jh.; vorspringende Ecktürme an der Ostfassade, Westseite mit Gebäuden des 19. Jh.s um einen Hof, rundbogiges Portal um 1700, Thomaskapelle, 1619 urk. erwähnt. Das einfache Schloss liegt inmitten gepflegter Obstgärten in dominierender Lage auf einem Ausläufer der Saualpe (Fernblick über das Lavanttal).

Von 1455 bis Mitte des 16. Jh.s im Besitz der Kohlweis, 1591 des Georg S. von Neuhaus, 1693 des Domstiftes St. Andrä, seit 1931 Eigentum des Jesuitenkollegs St. Andrä. Das sehr gut erhaltene Schloss ist heute Exerzitienheim und Sitz der Wirtschaftsführung des Ordens.


Eigentümer: Jesuitenkolleg St. Andrä




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Kärnten, Vorarbeiten von Karl Ginhart, neubearb. von Ernst Bacher, Ilse Friesen, Geza Hajos, Wolfram Heike, Elisabeth Herzig, Horst R. Huber, Margarete Migaes, Jörg Oberhaidacher, Elisabeth Reichmann-Endres, Margareta Vyoral-Tschapka, 2. verb. Auflage, Wien 1981, Seite 306;
  • Henckel, Hugo, Burgen und Schlösser in Kärnten II, Klagenfurt-Wien 1964, Seite II/95f
  • Wiessner, Hermann — Seebach, Gerhard — Vyoral-Tschapka, Margareta, Burgen und Schlösser in Kärnten (Kärnten I), Burgen und Schlösser um Wolfsberg, Friesach, St. Veit, 2. erw. Aufl., Wien 1977, Seite I/156