unbekannter Gast

Schloss Möchling#

Bezirkshauptmannschaft: Völkermarkt Kaernten, Voelkermarkt

Gemeinde: Gallizien Kaernten, Gallizien

Katastralgemeinde: Möchling Kaernten, Moechling



Einfacher rechteckiger Bau, im Kern gotisch. Gotisches Kellertor an der Breitseite, im Saal Stukkaturen des späten 17. Jh.s, die Hauptfront ist auf den Park ausgerichtet. Das Schloss liegt jenseits der Drau, in der Nähe der für die Geschichte Kärntens so wichtigen St.-Anna-Brücke.

Es war im Besitz des Stiftes St. Paul und wurde von Pflegern bewohnt.

Nach dem Brand 1666 wurden bauliche Veränderungen durchgeführt.


Eigentümer: Paul Petrasko




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Kärnten, Vorarbeiten von Karl Ginhart, neubearb. von Ernst Bacher, Ilse Friesen, Geza Hajos, Wolfram Heike, Elisabeth Herzig, Horst R. Huber, Margarete Migaes, Jörg Oberhaidacher, Elisabeth Reichmann-Endres, Margareta Vyoral-Tschapka, 2. verb. Auflage, Wien 1981, Seite 411;
  • Wiessner, Hermann — Seebach, Gerhard — Vyoral-Tschapka, Margareta, Burgen und Schlösser in Kärnten (Kärnten II), Burgen und Schlösser um Klagenfurt, Feldkirchen, Völkermarkt, 2. erw. Aufl., Wien 1980, Seite II/132ff