unbekannter Gast

Schloss Neuhaus (Neuhäusl)#

Bezirkshauptmannschaft: Völkermarkt Kaernten, Völkermarkt

Gemeinde: Neuhaus Kaernten, Neuhaus

Katastralgemeinde: Neuhaus



Rechteckiger Grundriß mit Eckrisaliten; dreigeschoßige Hauptfassade mit rundbogigem Rustikaportal; quadratischer Hof mit barocken Säulenarkaden, Kapellenanbau mit Rokokoausmalung, Eisengittertor beim Aufgang zum Vorplatz des Schlosses mit der Jahreszahl 1720.

1278 urk.; anstelle eines Vorgängerbaues wird das Schloss nach einem Brand 1481 neu erbaut. Das barockisierte Renaissanceschloss war im Besitz der Ungnad, der Gall, der Herberstein, der Paradeiser und der Prüggier, der Platz, der Deutenhofen. Dacherneuerung 1972.


Eigentümer: Dkfm. Herbert Liaunig


Schloss Neuhaus - Foto: Burgen-Austria

Schloss Neuhaus - Foto: Burgen-Austria


-->Neuhaus (AEIOU)


Schloss Neuhaus




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Kärnten, Vorarbeiten von Karl Ginhart, neubearb. von Ernst Bacher, Ilse Friesen, Geza Hajos, Wolfram Heike, Elisabeth Herzig, Horst R. Huber, Margarete Migaes, Jörg Oberhaidacher, Elisabeth Reichmann-Endres, Margareta Vyoral-Tschapka, 2. verb. Auflage, Wien 1981, Seite 424f;
  • Henckel, Hugo, Burgen und Schlösser in Kärnten II, Klagenfurt-Wien 1964, Seite II/122
  • Valvasor Topographia Archiducatus Carinthiae Nachdruck der Ausgabe von 1688, Klagenfurt 1975, Seite 146f
  • Wiessner, Hermann — Seebach, Gerhard — Vyoral-Tschapka, Margareta, Burgen und Schlösser in Kärnten (Kärnten II), Burgen und Schlösser um Klagenfurt, Feldkirchen, Völkermarkt, 2. erw. Aufl., Wien 1980, Seite II/134f