unbekannter Gast

Schloss Pakein (Packein, Pockein)#

Bezirkshauptmannschaft: Klagenfurt-Land Kaernten, Klagenfurt-Land

Gemeinde: Grafenstein Kaernten, Grafenstein

Katastralgemeinde: Pakein Kaernten, Pakein



Hufeisenförmiger zweigeschoßiger Bau mit Gewölben im Inneren; ein älterer Osttrakt, der Süd- und der Nordflügel aus jüngerer Zeit.

Das Schloss wird erst im 17. Jh. urk. erwähnt; damals im Besitz der Perger, im 18. Jh. der Familie Maurer, 1805 der Janisch und 1886 der Gagern. Nach einer Urkunde umfaßte der Besitz im 19. Jh. ca. 150 Joch Land- und Forstwirtschaft.


Eigentümer: Seit 1942 Familie Buxbaum




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Kärnten, Vorarbeiten von Karl Ginhart, neubearb. von Ernst Bacher, Ilse Friesen, Geza Hajos, Wolfram Heike, Elisabeth Herzig, Horst R. Huber, Margarete Migaes, Jörg Oberhaidacher, Elisabeth Reichmann-Endres, Margareta Vyoral-Tschapka, 2. verb. Auflage, Wien 1981, Seite 241;
  • Wiessner, Hermann — Seebach, Gerhard — Vyoral-Tschapka, Margareta, Burgen und Schlösser in Kärnten (Kärnten II), Burgen und Schlösser um Klagenfurt, Feldkirchen, Völkermarkt, 2. erw. Aufl., Wien 1980, Seite II/90f