unbekannter Gast

Schloss Rabensdorf (Radmannsdorf)#

Bezirkshauptmannschaft: Feldkirchen Kaernten, Feldkirchen

Gemeinde: Feldkirchen

Katastralgemeinde: Rabensdorf Kaernten, Rabensdorf



Ehem., von Wasser umgebener Ansitz (nur über eine Holzbrücke erreichbar) mit wuchtigen Gewölben auf Pfeilern. Der Ansitz verfiel allmählich, und übrig blieb das gänzlich veränderte Objekt.

1215 wurde das Schloss vom Abt von Ossiach an Hermann von Radmarsdorff verliehen; 1352 Götz von Radmannsdorf, 1460 verlieh es der Landesfürst an Dietrichstein, im 17. Jh. im Besitz der Familie Seenuß.

Heute ist in dem ehem. Schloss eine Gastwirtschaft untergebracht.


Eigentümer: Johann Preschern


Schloss Rabensdorf - Foto: Burgen-Austria

Schloss Rabensdorf - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Kohla, Franz X. - Metnitz, G. A. v. - Moro, G., Kärntner Burgenkunde I, Kärntens Burgen, Schlösser, Ansitze und wehrhafte Stätten, Klagenfurt 1973, Seite I/258f
  • Wiessner, Hermann — Seebach, Gerhard — Vyoral-Tschapka, Margareta, Burgen und Schlösser in Kärnten (Kärnten II), Burgen und Schlösser um Klagenfurt, Feldkirchen, Völkermarkt, 2. erw. Aufl., Wien 1980, Seite II/93f