unbekannter Gast

Burgruine Rauterburg#

Bezirkshauptmannschaft: Völkermarkt Kaernten, Voelkermarkt

Gemeinde: Völkermarkt

Katastralgemeinde: Haimburg Kaernten, Haimburg



Geringe Reste eines viereckigen Baues, in vier ungleich große Räume geteilt.

Die Vorläuferin der Haimburg wurde 1070 (Besitz der Grafen von Heunburg) erwähnt, war anschließend Besitz der Grafen von Pfannberg und gelangte 1460 an die Habsburger, die sie an Bernhard Thalant (1499), Graswein (1530) und Urschenbeck (1623) verlehnten.

1920 wurde ein Großteil der Ruine abgetragen; das Material wurde für den Straßenbau verwendet.


Eigentümer: Seit 1886 Familie Helldorf




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Kärnten, Vorarbeiten von Karl Ginhart, neubearb. von Ernst Bacher, Ilse Friesen, Geza Hajos, Wolfram Heike, Elisabeth Herzig, Horst R. Huber, Margarete Migaes, Jörg Oberhaidacher, Elisabeth Reichmann-Endres, Margareta Vyoral-Tschapka, 2. verb. Auflage, Wien 1981, Seite 214;
  • Henckel, Hugo, Burgen und Schlösser in Kärnten II, Klagenfurt-Wien 1964, Seite II/14
  • Wiessner, Hermann — Seebach, Gerhard — Vyoral-Tschapka, Margareta, Burgen und Schlösser in Kärnten (Kärnten II), Burgen und Schlösser um Klagenfurt, Feldkirchen, Völkermarkt, 2. erw. Aufl., Wien 1980, Seite II/139ff