unbekannter Gast

Schloss Schmelzhofen#

Bezirkshauptmannschaft: Wolfsberg Kaernten, Wolfsberg

Gemeinde: Wolfsberg

Katastralgemeinde: St. Margarethen Kaernten, St. Margarethen



Durch mehrfache Umbauten büßte die Anlage ihren schlossartigen Charakter ein. Heute ist sie ein schmuckloser, dreigeschoßiger Bau; der ehem. Turm wurde abgetragen. Der Name stammt vermutlich von einem ehem. Kupferschmelzofen.

Besitzer: 1601 Andreas Weiß von Schmelzofen, 18. Jh. Familie Kulmer. Bei Valvasor (1688) gibt es neben diesem Schloss noch einen prächtigen, dreigeschoßigen Schüttkasten. Oberhalb des Haupttraktes steht ein ca. 180jähriger exotischer Mammutbaum, Metasequoia (unter Naturschutz).


Eigentümer: Seit dem 19. Jh. Fam. Geinsperger




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Henckel, Hugo, Burgen und Schlösser in Kärnten II, Klagenfurt-Wien 1964, Seite II/150f
  • Valvasor Topographia Archiducatus Carinthiae Nachdruck der Ausgabe von 1688, Klagenfurt 1975, Seite 194f
  • Wiessner, Hermann — Seebach, Gerhard — Vyoral-Tschapka, Margareta, Burgen und Schlösser in Kärnten (Kärnten I), Burgen und Schlösser um Wolfsberg, Friesach, St. Veit, 2. erw. Aufl., Wien 1977, Seite I/185