unbekannter Gast

Schloss Tentschach#

Gemeinde: Klagenfurt, B 27 Kaernten, Klagenfurt, B 27


Burgartiger dreigeschoßiger Bau mit wuchtigen Rundtürmen; rundbogiges Rustikaportal mit darüber liegendem Erker mit Wappen der Familien Göschen und Kaiserstein. Fenster mit Butzen- und Wappenscheiben nach einem Entwurf von Jakob Wald, Ende des 19. Jh.s. Quadratischer Innenhof mit verglasten Pfeilerarkaden. In Räumen des Obergeschoßes Glasfenstermedaillons und Stukkaturen des späten 17. Jh.s. Schlosskapelle zum hl. Nikolaus, 1700 geweiht, 1966 restauriert.

Anstelle einer mittelalterlichen Burg (urk. im 13. Jh.) wurde das Schloss im 16. Jh. unter der Familie Rumpf oder Pruggmayer in seiner heutigen Form erbaut. Aus- bzw. Umbauten erfolgten unter den Grafen Kaiserstein um 1700 und unter Oskar Göschen nach 1886. Das sehr gut erhaltene Schloss hat eine bemerkenswerte Einrichtung.


Eigentümer: Prof. Carl Kos


Schloss Hornegg - Foto: Burgen-Austria

Schloss Hornegg - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Kärnten, Vorarbeiten von Karl Ginhart, neubearb. von Ernst Bacher, Ilse Friesen, Geza Hajos, Wolfram Heike, Elisabeth Herzig, Horst R. Huber, Margarete Migaes, Jörg Oberhaidacher, Elisabeth Reichmann-Endres, Margareta Vyoral-Tschapka, 2. verb. Auflage, Wien 1981, Seite 699f;
  • Henckel, Hugo, Burgen und Schlösser in Kärnten II, Klagenfurt-Wien 1964, Seite II/169
  • Valvasor Topographia Archiducatus Carinthiae Nachdruck der Ausgabe von 1688, Klagenfurt 1975, Seite 218f
  • Wiessner, Hermann — Seebach, Gerhard — Vyoral-Tschapka, Margareta, Burgen und Schlösser in Kärnten (Kärnten II), Burgen und Schlösser um Klagenfurt, Feldkirchen, Völkermarkt, 2. erw. Aufl., Wien 1980, Seite II/37f