unbekannter Gast

Schloss Thurnhof (Prägrad)#

Bezirkshauptmannschaft: St. Veit an der Glan Kaernten, St. Veit an der Glan

Gemeinde: Weitensfeld-Flattnitz Kaernten, Weitensfeld-Flattnitz

Katastralgemeinde: Zweinitz Kaernten, Zweinitz



Vierseitige Anlage, die an einen älteren Wehrturm angebaut ist; drei- bis viergeschoßig, mit vier aus dem Dach ragenden Ecktürmchen. Renaissanceportal an der Nordseite, bezeichnet 1560.

Als „Pregrat" 1140 urk. erwähnt. Im 14. und 15. Jh. im Besitz der Hofman von Wald, 1585 - 1618 des Veith Jochner und 1700 der Egger. Das Schloss ist sehr gut erhalten und dient Wohnzwecken.


Eigentümer: F. u. R. Treppo


Schloss Thurnhof




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Kärnten, Vorarbeiten von Karl Ginhart, neubearb. von Ernst Bacher, Ilse Friesen, Geza Hajos, Wolfram Heike, Elisabeth Herzig, Horst R. Huber, Margarete Migaes, Jörg Oberhaidacher, Elisabeth Reichmann-Endres, Margareta Vyoral-Tschapka, 2. verb. Auflage, Wien 1981, Seite 810;
  • Henckel, Hugo, Burgen und Schlösser in Kärnten II, Klagenfurt-Wien 1964, Seite II/172
  • Valvasor Topographia Archiducatus Carinthiae Nachdruck der Ausgabe von 1688, Klagenfurt 1975, Seite 178f
  • Wiessner, Hermann — Seebach, Gerhard — Vyoral-Tschapka, Margareta, Burgen und Schlösser in Kärnten (Kärnten I), Burgen und Schlösser um Wolfsberg, Friesach, St. Veit, 2. erw. Aufl., Wien 1977, Seite I/130f