unbekannter Gast

Schloss Treibach#

Bezirkshauptmannschaft: St. Veit an der Glan Kaernten, St. Veit an der Glan

Gemeinde: Althofen Kaernten, Althofen

Katastralgemeinde: Treibach Kaernten, Treibach



Großer historischer Bau mit Ecktürmen, Mittelrisalit mit Dachaufsatz und reich dekorierter Fassade. Südöstlich davon barocker zweigeschoßiger Kasten des 17. Jh.s. Das ehemalige Schlossaus dem frühen 17. Jh., heute ein Direktionsgebäude der Treibacher Chemischen Werke, wurde 1867 fast völlig verändert.

Im Besitz der Gewerkenfamilien Neppelsberg und Egger, ab 1897 des Carl Freiherr Auer von Welsbach, der hier eine elektrochemische Versuchsanstalt einrichtete.


Eigentümer: Treibacher Chemische Werke A


--> Treibach (AEIOU)




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Kärnten, Vorarbeiten von Karl Ginhart, neubearb. von Ernst Bacher, Ilse Friesen, Geza Hajos, Wolfram Heike, Elisabeth Herzig, Horst R. Huber, Margarete Migaes, Jörg Oberhaidacher, Elisabeth Reichmann-Endres, Margareta Vyoral-Tschapka, 2. verb. Auflage, Wien 1981, Seite 719;
  • Valvasor Topographia Archiducatus Carinthiae Nachdruck der Ausgabe von 1688, Klagenfurt 1975, Seite 228f
  • Wiessner, Hermann — Seebach, Gerhard — Vyoral-Tschapka, Margareta, Burgen und Schlösser in Kärnten (Kärnten I), Burgen und Schlösser um Wolfsberg, Friesach, St. Veit, 2. erw. Aufl., Wien 1977, Seite I/132