unbekannter Gast

Burgruine und Schloss Weidenburg#

Bezirkshauptmannschaft: Hermagor Kaernten, Hermagor

Gemeinde: Kötschach-Mauthen Kaernten, Koetschach-Mauthen

Katastralgemeinde: Würmlach Kaernten, Wuermlach



Burgruine: mehrstöckiger Turm und Reste des Wohngebäudes.

Schloss: kubischer dreigeschoßiger Bau des 16. Jh.s. Verfallene Kapelle östlich des Schlosses. 1264 wird ein „Castro Weideberch" genannt; Besitzer waren Ulrich und Hugo Reifenberg, Kaiser Friedrich III. (durch den Frieden von Pusarnitz an ihn gefallen), Georg Khevenhüller ab 1571; damals begann Weidenburg zu verfallen. Danach Bau des neuen, darunterliegenden Schlosses durch die Familie Khevenhüller. Von 1630 bis zur Mitte des 18. Jh.s Besitz der Fam. Fromiller.


Eigentümer: Seit 1975 Margot Scholta




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Kärnten, Vorarbeiten von Karl Ginhart, neubearb. von Ernst Bacher, Ilse Friesen, Geza Hajos, Wolfram Heike, Elisabeth Herzig, Horst R. Huber, Margarete Migaes, Jörg Oberhaidacher, Elisabeth Reichmann-Endres, Margareta Vyoral-Tschapka, 2. verb. Auflage, Wien 1981, Seite 799;
  • Henckel, Hugo, Burgen und Schlösser in Kärnten I, Klagenfurt-Wien 1964, Seite I/96ff
  • Valvasor Topographia Archiducatus Carinthiae Nachdruck der Ausgabe von 1688, Klagenfurt 1975, Seite 274f
  • Wiessner, Hermann — Seebach, Gerhard — Vyoral-Tschapka, Margareta, Burgen und Schlösser in Kärnten (Kärnten III), Burgen und Schlösser um Hermagor, Spittal/Drau, Villach, 2. erw. Aufl., Wien 1986, Seite III/39ff