unbekannter Gast

Schloss Weildegg (Waldegg)#

Bezirkshauptmannschaft: Hermagor Kaernten, Hermagor

Gemeinde: Kötschach-Mauthen Kaernten, Koetschach-Mauthen

Katastralgemeinde: Würmlach Kaernten, Wuermlach



Ein dreigeschossiger kubischer Bau mit vier kreisrunden Ecktürmen. Pechnase an der Ostseite, saalartiger Raum mit Besitzerwappen. Das Schloss wurde 1537 von Hieronymus Weilandt erbaut. 1618 im Besitz der Familie Neuhaus, 1648 des Khulmer zum Rosenbichl, später des Erasmus Lang, 1773 der Gängl von Ehrenwert, ab 1818 der Familie Thurner, später der Fam. Pichler.


Eigentümer: Hermann Aichwalder


Schloss Weildegg - Foto: Burgen-Austria

Schloss Weildegg - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Kärnten, Vorarbeiten von Karl Ginhart, neubearb. von Ernst Bacher, Ilse Friesen, Geza Hajos, Wolfram Heike, Elisabeth Herzig, Horst R. Huber, Margarete Migaes, Jörg Oberhaidacher, Elisabeth Reichmann-Endres, Margareta Vyoral-Tschapka, 2. verb. Auflage, Wien 1981, Seite 799;
  • Henckel, Hugo, Burgen und Schlösser in Kärnten I, Klagenfurt-Wien 1964, Seite I/98f
  • Valvasor Topographia Archiducatus Carinthiae Nachdruck der Ausgabe von 1688, Klagenfurt 1975, Seite 249f
  • Wiessner, Hermann — Seebach, Gerhard — Vyoral-Tschapka, Margareta, Burgen und Schlösser in Kärnten (Kärnten III), Burgen und Schlösser um Hermagor, Spittal/Drau, Villach, 2. erw. Aufl., Wien 1986, Seite III/42f