unbekannter Gast

Schloss Weizenegg#

Gemeinde: Klagenfurt, Welzenegger Straße 36 Kaernten, Klagenfurt, Welzenegger Straße 36


Am Ostrand der Stadt gelegener dreigeschoßiger Renaissancebau mit vier vorspringenden Ecktürmen, Zubau an der Südseite von 1919, der mit dem alten Gebäude verbunden und harmonisch angepaßt ist.

Oberhalb des Einfahrtsportals eine marmorne Inschrifttafel mit den Erbauerwappen. Quadratischer Arkadenhof mit verdoppelter Arkadenanzahl im Obergeschoß; Holzdecken, eine bezeichnet 1671, und Stukkaturen aus derselben Zeit in den Räumen des Osttraktes. 1575 wird Weizenegg von Viktor Welzer erbaut (urspr. als Wasserschloss geplant); seit 1670 im Besitz der Grafen (und späteren Fürsten) Orsini-Rosenberg.


Eigentümer: Fam. Schmid




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Kärnten, Vorarbeiten von Karl Ginhart, neubearb. von Ernst Bacher, Ilse Friesen, Geza Hajos, Wolfram Heike, Elisabeth Herzig, Horst R. Huber, Margarete Migaes, Jörg Oberhaidacher, Elisabeth Reichmann-Endres, Margareta Vyoral-Tschapka, 2. verb. Auflage, Wien 1981, Seite 300;
  • Henckel, Hugo, Burgen und Schlösser in Kärnten II, Klagenfurt-Wien 1964, Seite II/186f
  • Valvasor Topographia Archiducatus Carinthiae Nachdruck der Ausgabe von 1688, Klagenfurt 1975, Seite 255f
  • Wiessner, Hermann — Seebach, Gerhard — Vyoral-Tschapka, Margareta, Burgen und Schlösser in Kärnten (Kärnten II), Burgen und Schlösser um Klagenfurt, Feldkirchen, Völkermarkt, 2. erw. Aufl., Wien 1980, Seite II/40f