unbekannter Gast

Burg Albrechtsberg#

Bezirkshauptmannschaft: Krems Niederoesterreich, Krems

Gemeinde: Albrechtsberg an der Großen Krems Niederoesterreich, Albrechtsberg an der Grossen Krems

Katastralgemeinde: Albrechtsberg an der Großen Krems



Auf einem steilen Hügel liegt der stattliche Bau mit drei Höfen, Zufahrtstor mit Bezeichnung 1675, Vorhof, dreigeschoßiger Hochburg und einem kleinen Burghof (Arkadengang); Ringmauer mit Zinnen, Scharten und Turmbastionen, viereckiger Turm neben dem Haupttor mit Pechnase. Die Burg ist mit der Kirche baulich verbunden. Im Inneren teilweise schöne Einrichtung, so u. a. eine Holzdecke mit Doppelwappen von 1604.

1230 urk. Besitz des Gundacker Starhemberg, später häufiger Besitzerwechsel (im 16. Jh. protestantisch). Von 1695 bis 1973 war das Schloss Eigentum der Fam. Freiherr von Lempruch.


Eigentümer: Prof. DDr. Alexander Tollmann


Burg Albrechtsberg - Foto: Burgen-Austria

Burg Albrechtsberg- Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich nördlich der Donau, bearb. von Evelyn Benesch, Bernd Euler-Rolle, Claudia Haas, Renate Holzschuh-Hofer, Wolfgang Huber, Katharina Packpfeifer, Wien 1990. Seite 7