unbekannter Gast

Schloss Gilgenberg#

Bezirkshauptmannschaft: Waidhofen an der Thaya Niederoesterreich, Waidhofen an der Thaya

Gemeinde: Waldkirchen an der Thaya Niederoesterreich, Waldkirchen an der Thaya

Katastralgemeinde: Gilgenberg Niederoesterreich, Gilgenberg



Schloss mit hakenförmigem Grundriß, horizontal gebändertem Erdgeschoß, breiten Rundtoren in Steinfassung, zierlichem Türmchen mit Zwiebel.

Im 12. Jh. urk. erwähnt, im 14. Jh. Besitz der Pillunger von Gilgenberg, später der Truchseß und der Puchheim. Der Baukern stammt aus der Spätrenaissance.

In den letzten Jahrzehnten war das Schloss Eigentum der Wilheimschen Gutsverwaltung.


Eigentümer: Johannes Hohlrieder


Schloss Gilgenberg - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich nördlich der Donau, bearb. von Evelyn Benesch, Bernd Euler-Rolle, Claudia Haas, Renate Holzschuh-Hofer, Wolfgang Huber, Katharina Packpfeifer, Wien 1990. Seite 269