unbekannter Gast

Burg Gozzoburg#

Bezirkshauptmannschaft: Krems an der Donau Niederoesterreich, Krems an der Donau

Gemeinde: Krems an der Donau

Katastralgemeinde: Krems an der Donau



Ein dreigeschoßiges Gebäude von beträchtlichen Ausmaßen; gotisches Portal mit flachem Kleeblattbogen und reichem Stabwerk. Vier Höfe, von denen besonders der Wappen- und Arkadenhof sehr reizvoll ist. An der Ostfront Apsis der Katharinenkapelle. Gegen den Hohen Markt frühgotische Loggia.

Im 13. Jh. Sitz des Stadtrichters Gozzo. Die Burg umfaßt die Häuser Hoher Markt 10, 11 und 12 sowie Margarethenstraße 12 und 14. 1477 und 1487 durch Matthias Corvinus belagert. Umbauten erfolgten um die Mitte des 15. Jh.s., 1526 und Anfang des 19. Jh.s., wobei der einst sechsstöckige Bergfried abgetragen wurde.

1958-64 wurde eine Generalsanierung durchgeführt.


Eigentümer: Matthias Moser und Stadtgemeinde Krems


Burg Gozzoburg - Foto: Burgen-Austria

Burg Gozzoburg - Foto: Burgen-Austria


--> Gozzoburg (AEIOU)




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich nördlich der Donau, bearb. von Evelyn Benesch, Bernd Euler-Rolle, Claudia Haas, Renate Holzschuh-Hofer, Wolfgang Huber, Katharina Packpfeifer, Wien 1990. Seite 573f