Schlossruine Hof#

Bezirkshauptmannschaft: Bruck an der Leitha Niederoesterreich, Bruck an der Leitha

Gemeinde: Hof am Leithagebirge Niederoesterreich, Hof am Leithagebirge

Katastralgemeinde: Hof am Leithagebirge



Quadratische Anlage mit drei Rundtürmen und Ringmauer. Freskenreste in der ehem. Kapelle. In einem Park gegenüber der Schule liegt die Ruine, die auch Turmhof genannt wird.

1208 wird Hof als Besitz des Aribonen Botho aus Wieselburg (die Herrschaft gehörte damals zu Ungarn) urk. genannt. Der heutige Bau stammt aus dem 16. Jh. Um 1635 wurde die Anlage an Offiziere der Grenztruppen verliehen.


Eigentümer: Fam. Erich und Ilse Kladler


Schlossruine Hof - Foto: Burgen-Austria

Schlossruine Hof - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich, neubearb. von Richard Kurt Donin, 3- neubearb. Auflage, Wien 1953, Seite, 123