unbekannter Gast

Burgruine Hollenburg (Bertholdstein)#

Bezirkshauptmannschaft: Krems an der Donau Niederoesterreich, Krems an der Donau

Gemeinde: Krems an der Donau

Katastralgemeinde: Hollenburg Niederoesterreich, Hollenburg



Reste einer einst bedeutenden Burg mit herrlichem Ausblick über das Donautal. 1248 vom Bischof Johann von Freising erbaut; 1408 nach dem damaligen Bischof Berthold von Wähingen „Bertholdstein" genannt.

1487 Belagerung und Einnahme durch Matthias Corvinus, 1698 durch einen Großbrand teilweise zerstört.

Seit 1811 im Besitz der Familie Geymüller.


Eigentümer: Rudolf Freiherr von Geymüller


Burgruine Hollenburg - Foto: Burgen-Austria

Burgruine Hollenburg - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich, neubearb. von Richard Kurt Donin, 3- neubearb. Auflage, Wien 1953, Seite , 127