unbekannter Gast

Schloss Jedenspeigen#

Bezirkshauptmannschaft: Gänserndorf Niederoesterreich, Gaenserndorf

Gemeinde: Jedenspeigen Niederoesterreich, Jedenspeigen

Katastralgemeinde: Jedenspeigen


 
Zweigeschoßiger Bau mit Wallgraben und vorgelagertem rechteckigen Turm. Die südlichen Flügel (mit Arkaden im Erdgeschoß) bilden mit dem Wirtschaftsgebäude einen rechteckigen Hof. Die einstige Zugbrücke über den Wallgraben wurde durch eine Steinbrücke ersetzt. Doppelwappen Kollonitsch/Fuchs von Fuchsberg.

Am 26. August 1278 fand hier die denkwürdige Entscheidungsschlacht zwischen Přzemysl Ottokar und König Rudolf I. von Habsburg statt, bei der der Böhmenkönig die Schlacht und sein Leben verlor.

Von 1295 bis 1497 war das Schloss Besitz der Familie von Jedenspeigen, später der Steinpeiß, 1524-70 der Lamberg, 1578-85 des Generals Konrad von Pappenheim, später der Kollonitsch und des Erzbistums von Wien.

Im Schloss befindet sich ein Museum, in dem 1978 die große Ausstellung „700 Jahre Schlacht bei Dürnkrut und Jedenspeigen" gezeigt wurde.


Eigentümer: Marktgemeinde Jedenspeigen


Schloss Jedenspeigen - Foto: Burgen-Austria

Schloss Jedenspeigen - Foto: Burgen-Austria

Schloss Jedenspeigen - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich nördlich der Donau, bearb. von Evelyn Benesch, Bernd Euler-Rolle, Claudia Haas, Renate Holzschuh-Hofer, Wolfgang Huber, Katharina Packpfeifer, Wien 1990. Seite, 477