unbekannter Gast

Schloss Karlsbach#

Bezirkshauptmannschaft: Melk Niederoesterreich, Melk

Gemeinde: St. Martin-Karlsbach Niederoesterreich, St. Martin

Katastralgemeinde: Karlsbach Niederoesterreich, Karlsbach



Zwei Rundtürme der alten Burganlage sowie Umfassungsmauern sind noch erhalten. Die Turmmauern sind bis zu drei Meter stark und weisen in jedem Geschoß zwei bis drei Geschützscharten auf. Zu unterscheiden ist das Hochschloss des 16. Jh.s und das Vorschloss des 17. Jh.s.

1254 wird Otto de Chornspach genannt; weitere Besitzer waren die Wallseer, die Althan und von 1684 bis 1934 die Starhemberg. Im Jahre 1783 wurde der Großteil der alten Burg abgerissen und zum Bau des Schlosses Hubertendorf verwendet.

Der Wirtschaftshof wurde in den Jahren 1950-60 vom heutigen Eigentümer zu einem wohnlichen und gepflegten Schloss ausgebaut, wobei die alten Teile Verwendung fanden.


Eigentümer: Dipl.-Ing. Rupert Hatschek


Schloss Karlsbach - Foto: Burgen-Austria

Schloss Karlsbach - Foto: Burgen-Austria




Der Text sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.