unbekannter Gast

Burg Karlstein#

Bezirkshauptmannschaft: Karlstein an der Thaya Niederoesterreich, Karlstein an der Thaya

Gemeinde: Karlstein an der Thaya

Katastralgemeinde: Karlstein Niederoesterreich, Karlstein


Auf einer Felsnase über der Thaya liegt diese vieleckige Bautengruppe. Zugang mit gewölbter Einfahrt, Torturm mit Zwiebelhelm, bemerkenswerter dreieckiger Hof, Rundturm und Kapelle. Malerische Gruppierung der einzelnen Bauteile; im Inneren Kassettendecken, Kamine, Stuckdecken, spätgotische Schlosskapelle mit beachtlicher Einrichtung.

Urk. 1112; Besitzer waren die Truchseß, die Hauser, die Puchheim und die van der Straaten. 1645 wurde die Burg von den Schweden vergeblich belagert. Im 18. Jh. befand sich in der Burg eine Erzeugung von Schwarzwälder Uhren, aus der die heutige Bundesfachschule für Uhrmacher in Karlstein hervorging.

Das Schloss wird für kulturelle Veranstaltungen zur Verfügung gestellt.


Eigentümer: Hans und Brigitte Daum


Burg Karlstein - Foto: Burgen-Austria

Burg Karlstein - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich nördlich der Donau, bearb. von Evelyn Benesch, Bernd Euler-Rolle, Claudia Haas, Renate Holzschuh-Hofer, Wolfgang Huber, Katharina Packpfeifer, Wien 1990. Seite, 486