Burgruine Klamm#

Bezirkshauptmannschaft: Neunkirchen Niederoesterreich, Neunkirchen

Gemeinde: Breitenstein Niederoesterreich, Breitenstein

Katastralgemeinde: Breitenstein



Einst mächtige Felsenburg in herrlicher Lage. Starke Umfassungsmauern, hohe Gebäude und große Kellerräume, Bergfried, Turmschacht mit Wendeltreppe, Burgkapelle mit bemerkenswerter Einrichtung.

Urk. 1186 im Besitz der Herren von Chlame (nicht verwandt mit der Familie Clam aus Oberösterreich). 1487 von Matthias Corvinus und 1529 von den Türken erobert, 1805 von den Franzosen niedergebrannt. 1830 ließ Fürst von Liechtenstein die Burg zur Unterbringung seiner Sammlungen, Gemälde und Rüstungen teilweise restaurieren.

Einige Räume sind zu besichtigen.


Eigentümer: Richard Worahnik


Schloss Klamm - Foto: Burgen-Austria

Schloss Klamm - Foto: Burgen-Austria

Schloss Klamm - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich, neubearb. von Richard Kurt Donin, 3- neubearb. Auflage, Wien 1953, Seite, 146