unbekannter Gast

Schloss Kottingbrunn#

Bezirkshauptmannschaft: Baden Niederoesterreich, Baden

Gemeinde: Kottingbrunn Niederoesterreich, Kottingbrunn

Katastralgemeinde: Kottingbrunn



Wasserschloss, urspr. nur über den großen Wirtschaftshof mit Eckbastionen und Torturm mit Zwiebelhelm erreichbar. Eingangstor zu einem dreigeschoßigen, aus vier Flügeln bestehenden Hauptgebäude an der Ostseite. Ecktürme mit Zwiebelhelmen, zwei Brücken über den mit Wasser gefüllten Graben. Stuckdekorationen Anfang und Mitte 18. Jh. in der Kapelle und einigen Räumen.

1310 urk. genannt; im 14. Jh. im Besitz der Trauttmanns-dorff, 1484 bis 1637 der Kuenburg, später der Brandts, der Lamberg und im 19. Jh. des Industriellen Bohr. Später war es Besitz des Jockey-Clubs von Österreich, der neben dem Schloss eine Pferderennbahn betrieb.

Das Schloss in seiner heutigen Form stammt aus dem 17. Jh. Im Schloss ist unter anderem ein Restaurantbetrieb untergebracht.


Eigentümer: Heinrich Jezek


Schloss Kottingbrunn - Foto: Burgen-Austria

Schloss Kottingbrunn - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich, neubearb. von Richard Kurt Donin, 3- neubearb. Auflage, Wien 1953, Seite, 161f