unbekannter Gast

Burg Laa an der Thaya#

Bezirkshauptmannschaft: Mistelbach Mistelbach

Gemeinde: Laa an der Thaya Laa an der Thaya

Katastralgemeinde: Laa an der Thaya



An der Nordostecke der Stadt liegt das interessante Bauwerk. Ehem. mittelalterliches Wassersperrwerk für die Wallgräben, das später zur Wohnburg ausgebaut wurde. Anschließend an die hohen zinnenbekrönten Wehrmauern,ein hoher runder Turm mit Kragsteinen für einen Wehrgang.

1148 Besitz der Herren von Machland, nach deren Aussterben der Clam-Velburg. 1190 Besitz der Landesfürsten, im 15. Jh. Umbau in eine Wohnburg. Im 30jährigen Krieg beschädigt, 1866 Quartier für die Preußen,1945 schwere Beschädigung durch direkten russischen Artilleriebeschuß.

In der Burg befindet sich ein Gasthaus sowie das Biermuseumder Stadtgemeinde Laa.


Eigentümer: Andreas Hofer


Burg Laa an der Thaya - Foto: Burgen-Austria

Burg Laa an der Thaya - Foto: Burgen-Austria

Burg Laa an der Thaya - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich nördlich der Donau, bearb. von Evelyn Benesch, Bernd Euler-Rolle, Claudia Haas, Renate Holzschuh-Hofer, Wolfgang Huber, Katharina Packpfeifer, Wien 1990. Seite 624f